tutorial to make website

Sonntag, 24 September 2017 10:54

HSG verliert auch in Bergkamen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die HSG Altenbeken/Buke kommt in der Saison 2017/18 nicht in Tritt und kehrt mit einer 25:22 (12:9)-Auswärtsniederlage gegen den HC TuRa Bergkamen aus dem Ruhrgebiet zurück. Mit 0:6 Punkten fällt die HSG auf den letzten Tabellenplatz in der Verbandsliga.

Am 3. Spieltag musste Trainer Detlef Rauchschwalbe auf Jannik Grebe, Tobias Tillmann und Henric Hennemann verzichten. Der Wille war der Mannschaft nach der schwachen Leistung bei der Heimpremiere gegen Hüllhorst sicherlich in keiner Phase des Spiels abzusprechen, allerdings waren die Probleme im spielerischen Bereich und eine zu hohe Fehlerquote auch gegen Bergkamen nicht zu übersehen.

Trotz guter Chancen, darunter jeweils ein Siebenmeter auf beiden Seiten, sahen die Zuschauer in den ersten sechs Minuten kein Tor. Mit einem Doppelpack konnte Yannic Hennemann dann die HSG zunächst mit 0:2 in Führung bringen. Mit knappen Spielständen und wechselnden Führungen stand nach 23 Minuten ein 7:8 für die HSG auf der Anzeigetafel. Die Abwehr stand solide, im Angriff war sowohl gegen die anfängliche 6:0-Deckung als auch gegen die 4:2-Formation der Gastgeber noch viel Sand im Getriebe und zumeist führten Einzelaktionen zu Torerfolgen. Als in den folgenden Minuten dann noch leichte Ballverluste durch technische Fehler hinzukamen, nutzte Bergkamen diese Schwächephase konsequent zu einem 5:0-Lauf und dreht das Spiel zum 12:8 (29. Min). Florian Schröder konnte vor der Halbzeit noch auf 12:9 verkürzen.

Der Start in die 2. Halbzeit gelang mit Toren von Benedikt Goesmann und Erik Fornefeld zum 12:11. Da die Erste in diesem Spiel ein ganz schwaches Überzahlspiel praktizierte, konnte sich Bergkamen in Unterzahl jedoch zunächst wieder absetzen. Die HSG kämpfte jedoch weiter und in der 45. Minute gelang beim 16:16 nach langer Zeit wieder der erste Ausgleich und kurz darauf verwandelte Daniel Wiemann einen Siebenmeter sicher zur 16:17-Führung. In den folgenden fünf Minuten gelang der Heimmannschaft ein 4:0-Lauf, da sich die HSG im Angriff erneut zu viele Fehler leistete und in der Abwehr die Zweikämpfe nicht gewonnen wurden. Eine erneute Wende schaffte die Erste in den letzten zehn Minuten nicht mehr. Beim 22:20 und 24:22 konnte die Mannschaft noch einmal verkürzen, für mehr reichte es jedoch nicht mehr. Der Abpfiff ertönte beim 25:22.

Bei der 3. Saisonniederlage stimmte der Einsatz, trotzdem ging Bergkamen als verdienter Sieger vom Platz, da die spielerische Leistung noch nicht passt. In der Abwehr stand die Mannschaft über weite Strecken solide, in entscheidenden Szenen wurden jedoch wichtige Zweikämpfe verloren. Besonders im Angriffsspiel besteht weiterhin viel Verbesserungsbedarf. Es fehlt momentan das Tempospiel, der Spielfluss und die Angriffsbemühungen wirken insgesamt viel zu zaghaft und nicht selbstbewusst genug. Dazu gesellen sich phasenweise zu viele technische Fehler und Fehlwürfe aus besten Positionen. Damit lassen sich in der Verbandsliga keine Punkte sammeln.

Punktuell hat die Mannschaft auch gegen Bergkamen gezeigt, dass sie deutlich mehr kann. So wurde die 4:2-Deckung in einigen Szenen, aber leider zu selten, mit einem zweiten Kreisläufer einfach und effektiv ausgehebelt. Auf diese positiven Ansätze wird die Erste aufbauen und in den Trainingseinheiten hart arbeiten, um die Fehlerquote deutlich zu verbessern und Selbstbewusstsein für die kommende Partie zu sammeln. Dann kommt Spitzenreiter Nettelstedt II in die Schulsporthalle. Mit 6:0 Punkten und im Durchschnitt 36 geworfenen Toren ist der Aufsteiger am kommenden Samstag um 18 Uhr klarer Favorit in der Schulsporthalle. Vielleicht genau das richtige Spiel, damit die Erste über sich hinauswächst und der Knoten in dieser Saison endlich platzt.

Spieler: Thomas Stennes, Christian Harst, Florian Schröder (2), Benedikt Goesmann (4), Malte Werning, Michael Schadomsky (3), Jonas Schäfers (1), Erik Fornefeld (2), Daniel Wiemann (4/4), Alexander Jungeilges, Yannic Hennemann (5), Tobias Schnelle (1)

HC TuRa Bergkamen - HSG AB: 0:2; 2:2; 2:3; 4:3 (12. Min); 4:6; 6:6; 7:8 (23. Min); 12:8 (29. Min); 12:9 (HZ) 12:11; 13:12; 15:12; 15:14 (40. Min); 16:16 (45. Min); 16:17; 20:17 (50. Min); 22:18; 22:20; 24:22; 25:22 (Ende)

HC TuRa Bergkamen: Faulstich, Wagner, Nowaczyk (7/2), Moog, Terbeck (6), Webers (1), Kauer, Stock, Ostermann (2), Schumann, Schäfer, Domanski (5), Fülber

Schiedsrichter: Markus Heins und Christian Voigt

Zeitstrafen: 5 (Nowaczyk, Terbeck (2), Fülber (2)) – 1 (Schäfers)

Siebenmeter: 3/2 (Nowaczyk) – 5/4 (Schadomsky 1/0; Wiemann 4/4)

Das nächste Spiel: 4. Spieltag - Gegner: TuS Nettelstedt II - Spieltag: Samstag, 30.09.2017 - Anpfiff: 18:00 Uhr - Spielort: Schulsporthalle Altenbeken

Gelesen 801 mal

Schreibe einen Kommentar

Wir behalten uns vor, unangemessene, beleidigende, rassistische Komentare zu löschen.

Vorstand
HSG Altenbeken-Buke

Das nächste Spiel

Gesamtspielplan

    P0245 -16.12.2017- Viertelfinale C-Jgd. Mädchen

    HSG Blomberg-Lippe 2 : HSG Altenbeken/Buke - 16.12.2017 - 14:00 Uhr

    0200 Bezirksliga-Lippe Männer

    HSG Altenbeken/Buke 2 : TSV Hillentrup - 16.12.2017 - 15:00 Uhr

    Männer Verbandsliga 1

    HSG Altenbeken/Buke : CVJM Rödinghausen - 16.12.2017 - 17:00 Uhr

    0202 1. Kreisklasse Männer

    HSG Altenbeken/Buke 3 : TSV Hillentrup 3 - 16.12.2017 - 19:00 Uhr

    0260 E-Jgd. Jungen Turnierserie

    HSG Altenbeken/Buke : TSV Bösingfeld - 31.12.2017 - 00:00 Uhr

    0280 Mini-Spielturniere

    HSG Altenbeken/Buke 1 : HSG Altenbeken/Buke 2 - 31.12.2017 - 00:00 Uhr

    0250 D-Jgd. Jungen Kreisliga

    HSG Handball Lemgo 1 : HSG Altenbeken/Buke - 31.12.2017 - 00:30 Uhr

    0200 Bezirksliga-Lippe Männer

    TG Lage : HSG Altenbeken/Buke 2 - 31.12.2017 - 01:00 Uhr

HSG-App - immer aktuell

mockup app

Immer auf dem aktuellen Stand. Einfach downloaden und alle Infos zur HSG auf dem Handy serviert bekommen. Aktuell und auf einen Blick.

de play badge logo appstore

ehlert

Driburger Logo neu

teamgeist

goeken

erima logo horizontal mit competence line

thiel

logo bollmann internet