tutorial to make website

Montag, 16 Oktober 2017 19:27

1. Saisonsieg bei der Rückkehr von Benedikt Goeken

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die HSG Altenbeken/Buke feiert am 6. Spieltag der Verbandsligasaison 2017/18 beim 28:21 (11:9)-Heimsieg gegen den TV Verl endlich den ersten Saisonsieg und kann die Punkte 3 und 4 auf der Habenseite verbuchen.

Obwohl die Mannschaften jeweils 13 Spieler in den Spielberichtsbogen eingetragen hatten, herrschten auf beiden Seiten Personalsorgen. Auf Verler Seite fällt u.a. Thomas Fröbel mit einem Kreuzbandriss die gesamte Saison aus. Trainer Detlef Rauchschwalbe musste auf Urlauber Benedikt Goesmann und den am Rücken verletzten Alexander Jungeilges verzichten. Henric Hennemann ist erst diese Woche wieder ins Training eingestiegen und soll zunächst Spielpraxis in der Zwoten sammeln. Dazu nahm Yannic Hennemann zwar auf der Bank Platz, der lädierte Fuß war jedoch dick getaped und ein Einsatz nicht geplant. Beide Mannschaften reagierten auf die Personalprobleme. Verl brachte den langjährigen HSG´ler Christoph Güldner als Ersatztorwart mit und der höherklassig erfahrene Trainer Sören Hohelüchter tauchte schnell zum ersten Mal in dieser Saison als Spieler im rechten Rückraum auf. Detlef Rauchschwalbe hatte unter der Woche Benedikt Goeken insbesondere für die Deckungsarbeit reaktiviert!

Von Beginn an entwickelte sich ein intensives Spiel und beiden Teams merkte man direkt an, dass es in diesem Kellerduell um viel geht. Die HSG konnte mit 1:0 in Führung gehen, direkt im nachfolgenden Angriff handelte sich Verl die erste Zeitstrafe ein, was die Erste für eine 3:0-Führung nutzte. Zwei frühe Zeitstrafen für die HSG und zeitweise doppelte Überzahl konnten die Gäste nicht nutzen, was auch an den überragenden Torwartparaden lag. Christian Harst und Thomas Stennes zeigten jeweils eine Halbzeit lang bärenstarke Leistung und verliehen der HSG-Defensive viel Sicherheit. Nach dem 4:0 konnte Verl erst in der 10. Minute den ersten Treffer erzielen. Bereits in der 14. Minute beim 5:2 bekam Jonas Schäfers seine zweite Zeitstrafe, so dass Trainer Detlef Rauchschwalbe den ohnehin dezimierten Mittelblock umstellen musste. Bereits jetzt war das Comeback von Benedikt Goeken Gold wert, der sich von nun an in der Abwehr auf der Halbposition um den Verler Spielertrainer Sören Hohelüchter kümmerte, viel positive Stimmung mit aufs Feld brachte und eine super Leistung zeigte. Gegen die 5:1-Deckung der Verler konnte der Vorsprung im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit bei 3-4 Toren gehalten werden. Kurz vor Pausenpfiff schmolz der Vorsprung unnötigerweise auf zwei Treffer. Im Angriff schloss die HSG teilweise zu früh ab, in der Abwehr fehlte in einigen Situationen die letzte Konsequenz und dazu handelte man sich zwei völlig unnötige Zeitstrafen im Verlauf der 1. Hälfte ein. Die Konsequenz war, dass die Seiten lediglich mit einer knappen 11:9-Führung für die Gastgeber gewechselt wurden.

Die Erste startete auch in die 2. Halbzeit stark und Benedikt Goeken vollendete in der 34. Minute aus dem erweiterten Tempospiel den 4:0-Lauf zum 15:9. Durch eine kurze Schwächephase und überhastete Angriffe verspielte die HSG einen beruhigenden 17:11-Vorsprung innerhalb kurzer Zeit mit einem 1:6-Lauf zum 18:17 (44. Minute). Der stark aufspielende Florian Schröder erzielte in dieser Phase jedoch die wichtigsten beiden Tore seiner insgesamt 6 Treffer und sorgte mit dem 20:17 wieder für Sicherheit. Nun schwächte sich Verl durch unnötige Zeitstrafen selber und die HSG konnte wieder auf 23:18 davonziehen. Beim 23:20 in der 55. Minute konnten Jannik Grebe und erneut Florian Schröder die letzten Zweifel am 1. Saisonsieg durch ihre Treffer zum 25:20 beseitigen. Den Schlusspunkt zum 28:21 setzte Tobias Schnelle.

Damit konnte die Erste anschließend den enorm wichtigen 1. Saisonsieg mit den zahlreichen Zuschauern feiern! Dabei zeigte die HSG mit dem kleinen Kader eine geschlossene Mannschaftsleistung und überzeugte vor allem mit Kampf und Leidenschaft über 60 Minuten. Mit dem ersten doppelten Punktgewinn und dem daraus resultierenden Selbstbewusstsein im Rücken wird die Erste nun in der Herbstpause an den spielerischen Elementen und an den bisherigen Schwachstellen arbeiten. Die HSG verabschiedet sich bereits jetzt in die Herbstpause, da das Heimspiel gegen die HSG Porta Westfalica vom kommenden Wochenende auf Wunsch der Gäste auf den 25.11.17 um 18:30 Uhr verlegt worden ist. Bevor die Erste wieder in der Verbandsliga um Punkte kämpft, gibt es für alle Handball-Fans am Samstag, den 04.11.2017, ab 15 Uhr ein Highlight in der Schulsporthalle: Als Vertreter des HBK Lippe richtet die HSG die nächste Runde des Verbandpokals aus! Für die Erste kommt es bei diesem Turnier zum Kräftemessen mit den beiden Oberligisten TuS Spenge und LIT TRIBE GERMANIA. Der TuS Spenge ist dabei der amtierende Deutsche Amateur-Pokalsieger 2017! Dieses Saisonhighlight sollte sich niemand entgehen lassen!

Plakat HP

Spieler: Thomas Stennes, Christian Harst, Florian Schröder (6), Tobias Tillmann, Malte Werning (1), Michael Schadomsky (4), Jonas Schäfers (4), Erik Fornefeld (1), Jannik Grebe (3), Daniel Wiemann (6/2), Benedikt Goeken (1), Yannic Hennemann, Tobias Schnelle (2)

HSG AB – TV Verl: 4:0 (10. Min); 4:1; 5:3; 7:3 (20. Min); 8:5; 11:7; 11:9 (HZ) 15:9 (34. Min); 17:11; 17:14 (39. Min); 18:15; 18:17 (44. Min); 20:17; 20:18; 23:18; 23:20 (55. Min); 25:20; 25:21; 28:21 (Ende)

TV Verl: Hoheluechter (6), Busche (4), Kreismann (3/2), Bode (2), Hesse (2), Jogereit (2), Wiese (2), Erichlandwehr, Güldner, Schmidt, Schott, Trapphoff, Voss

Schiedsrichter: Torsten Brandt und Karsten Veit

Zeitstrafen: 4 (Schäfers (2), Harst, Werning) – 6 (Busche, Kreismann, Schott (2), Hoheluechter (2))

Siebenmeter: 4/2 (Schadomsky 1/0, Wiemann 3/2) – 3/2

Verbandspokal: Samstag, 04.11.2017, ab 15 Uhr in der Schulsporthalle Altenbeken

Gelesen 407 mal

Schreibe einen Kommentar

Wir behalten uns vor, unangemessene, beleidigende, rassistische Komentare zu löschen.

Vorstand
HSG Altenbeken-Buke

Das nächste Spiel

Gesamtspielplan

    0240 C-Jgd. Jungen Kreisliga

    SG Handball Detmold : HSG Altenbeken/Buke - 18.11.2017 - 15:00 Uhr

    0283-3 Ausrichter TuS Leopoldshöhe

    TuS Leopoldshöhe (2) : HSG Altenbeken/Buke (2) - 19.11.2017 - 00:00 Uhr

    0210 Bezirksliga-Lippe Frauen

    HSG Paderborn-Elsen : HSG Altenbeken/Buke - 19.11.2017 - 16:00 Uhr

    0235 B-Jgd. Mädchen Kreisliga

    HSG Blomberg-Lippe 2 : HSG Altenbeken/Buke - 19.11.2017 - 17:00 Uhr

    0200 Bezirksliga-Lippe Männer

    HSG Altenbeken/Buke 2 : FC Stukenbrock - 19.11.2017 - 18:00 Uhr

    P0250 -21./22.10.2017- Achtelfinale D-Jgd Jungen

    HSG Altenbeken/Buke : TSV Bösingfeld - 23.11.2017 - 18:00 Uhr

    0250 D-Jgd. Jungen Kreisliga

    HSG Handball Lemgo 1 : HSG Altenbeken/Buke - 25.11.2017 - 13:30 Uhr

    0245 C-Jgd. Mädchen Vorrunde

    HSG Altenbeken/Buke : SG Handball Detmold 2 - 25.11.2017 - 15:00 Uhr

HSG-App - immer aktuell

mockup app

Immer auf dem aktuellen Stand. Einfach downloaden und alle Infos zur HSG auf dem Handy serviert bekommen. Aktuell und auf einen Blick.

de play badge logo appstore

ehlert

Driburger Logo neu

teamgeist

goeken

erima logo horizontal mit competence line

thiel

logo bollmann internet