Aufgeben ist keine Option - Wie kann jeder einzelne helfen?

Was für eine Schocknachricht vor wenigen Wochen: Alicia, Ehefrau von unserem HSG-Urgestein Benedikt Goesmann, hat Blutkrebs! Nach dem ersten Schock richtete sich der Blick schnell nach vorn: Alicia will leben! Aufgeben ist keine Option! Wie kann jeder einzelne Alicia helfen?

Häufig ist die einzige Chance auf Heilung eine Stammzellspende. Für eine Stammzellspende müssen die Gewebemerkmale des Spenders mit denen des Patienten zu 100 Prozent übereinstimmen: Viele Menschen zwischen 17 und 55 Jahren sind bereits bei der DKMS als potenzielle Spender registriert und haben sich typisieren lassen - alle sollten es sein! Daher findet am Sonntag, den 14. Juli, in der Schulsporthalle Altenbeken von 11 bis 16 Uhr eine große Typisierungs-Aktion statt! Wir bitten alle, die noch nicht bei der DKMS registriert sind, an diesem Tag in die Schulsporthalle zu kommen um Leben zu retten!

PDF Download

Dieser Aufruf soll sich möglichst weit verbreiten: Nachfolgend stehen alle wesentlichen Infos kompakt zum Download bereit. Jeder kann helfen, indem er die PDF auf der Arbeit per Mail an seine Kollegen schickt, in seinen WhatsApp-Gruppen verteilt oder einen Ausdruck am Schwarzen Brett aushängt. Genauso willkommen sind Aushänge im Sportheim, in Schulen, an der Uni und und und…

Auch Geldspenden helfen Leben retten!

Jede Registrierung kostet die DKMS 35 Euro.

Bitte unterstütze uns:
DKMS Spendenkonto

IBAN DE21 700 400 608 987 000 098
Verwendungszweck: VIL 263 Alicia

 

Sport verbindet!

DANKE für eure Unterstützung

  • Werd zum Lebensretter!

    Am Sonntag, 14. Juli, kann jeder zwischen 17 und 55 Jahren, in wenigen Minuten zum Lebensretter werden! Die DKMS-Typisierungsaktion findet von 11 bis 16 Uhr in der Schulsporthalle Altenbeken statt!

    Geschrieben am Freitag, 12 Juli 2019 17:14 in DKMS - VIL 263 Alicia Gelesen 88 mal weiterlesen...
  • 9. September - Registrierungsaktion der DKMS am Gymnasium St. Kaspar

    Am 9. Juli können sich potentielle Stammzellspender am Neuenheerser Gymnasium von der DKMS registrieren lassen. Durchgeführt wird die Aktion vom Schulsanitätsdienst.

    Geschrieben am Donnerstag, 04 Juli 2019 09:18 in DKMS - VIL 263 Alicia Gelesen 128 mal weiterlesen...
  • Sie können nicht zur Aktion kommen? - DKMS

    Die Aktionen rund um das Thema "Stäbchen rein - Spender sein" laufen auf vollen Touren. Viele Freiwillige haben sich bereits gefunden und viele Hände greifen in einander.

    Geschrieben am Donnerstag, 04 Juli 2019 09:09 in DKMS - VIL 263 Alicia Gelesen 131 mal weiterlesen...
  • Ein fantastischer Anfang

    Einen fantastischen Anfang haben dabei bereits unsere Freunde vom VfL Schlangen gemacht! Im Rahmen der Schlänger Handballwoche traten die Gastgeber, die sich am Ende auch verdient den Turniersieg sicherten, die HSG sowie der HC Steinheim und der TSV Schloss Neuhaus am Samstag zum Benefiz-Turnier um den Veltins-Cup an. Aus einer Torprämie generierte sich eine Spende, die aus aktuellem Anlass in diesem Jahr spontan an die DKMS geht! Vielen Dank!

    Geschrieben am Montag, 01 Juli 2019 11:44 in DKMS - VIL 263 Alicia Gelesen 128 mal

Wer darf Spender werden?

Grundsätzlich kann jeder im Alter zwischen 17 und 55 Jahren als potenzieller Stammzellspender registriert werden. Registrierte 17-Jährige dürfen dann zwar noch keine Stammzellspenden spenden, werden aber ab dem 18. Geburtstag automatisch in unserer Datei aktiviert und bei der Suche nach Spendern entsprechend berücksichtigt.

Falls Sie bereits in einer Datei erfasst sind, ist eine erneute Aufnahme nicht erforderlich. Sollten Sie unter einer chronischen Erkrankung oder einer anderen schweren Erkrankung leiden oder gelitten haben oder regelmäßig Medikamente einnehmen, halten Sie bitte Rücksprache mit der DKMS.

Wie bin ich bei einer Spende abgesichert?

Die gesetzliche Unfallversicherung schützt alle Personen, die sich im Interesse anderer oder der Allgemeinheit besonders einsetzen. Der Versicherungsschutz besteht kraft Gesetzes, ohne dass es dazu einer gesonderten Versicherung bedarf, und umfasst unter anderem Blutspender und Spender körpereigener Gewebe. Somit besteht auch für Sie als Spender dieser gesetzliche Versicherungsschutz. Des Weiteren schließt die DKMS zwei zusätzliche Unfallversicherungen für Sie ab.

Hierbei sind der operative Eingriff oder die ambulante Stammzellentnahme versichert. Mitversichert sind auch die An- und Abreise zur und von der Entnahmeklinik.

Krankschreibung? Wie reagiert der Chef?

Die DKMS kontaktiert im Falle einer Stammzellspende Ihren Arbeitgeber. Sie erhalten zur Vorlage bei Ihrem Arbeitgeber eine Bescheinigung, in der wir den Arbeitgeber bitten, Sie für den Zeitraum der Voruntersuchung und der Entnahme freizustellen.

Aus der langjährigen Erfahrung der DKMS zeigt sich, dass die Reaktion sehr positiv ist, wenn ein Mitarbeiter zu einer Stammzellspende gebeten wird. Bei der peripheren Stammzellentnahme sind Sie nur an den ein bis zwei Entnahmetagen arbeitsunfähig. Sollte wider Erwarten eine Krankschreibung notwendig werden, kann dies vom Hausarzt bescheinigt werden.

Bei der Knochenmarkentnahme aus dem Beckenkamm dauert der Eingriff zwar nur etwa eine Stunde, Sie sind aber in der Regel drei Tage im Krankenhaus (Aufnahme- und Entlassungstag eingerechnet). In den meisten Fällen erfolgt anschließend als Vorsichtsmaßnahme eine Krankschreibung für einige Tage.

weitere Infos unter https://www.dkms.de/de/faq