Donnerstag, 01 Dezember 2016 11:52

Richtungsweisendes Spiel gegen die HSG Gütersloh

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Nach drei Auswärtsspielen in Folge bestreitet die HSG Altenbeken/Buke am Samstag, den 3. Dezember, endlich wieder ein Heimspiel und wird die Unterstützung der Zuschauer dringend brauchen: Zur gewohnten Zeit um 17:00 Uhr ist die HSG Gütersloh am 10. Spieltag der Verbandsliga zu Gast in der Schulsporthalle.

Die ehemalige Mannschaft von Florian Schröder und Daniel Wiemann, für die es sicherlich ein besonderes Spiel sein wird, steht mit 3:15 Punkten momentan auf dem letzten Tabellenplatz der Verbandsliga. Dabei mussten die Gäste allerdings in viele knappe Niederlagen einwilligen. Gegen Spitzenreiter Bielefeld/Jöllenbeck verlor man denkbar knapp mit 18:19. Dieses Ergebnis zeigt gleichzeitig die große Stärke der HSG Gütersloh: Die Abwehrarbeit und starke Torhüter. Gleich in drei Spielen konnte man den Gegner mit einer 6:0-Abwehrformation unter 20 Toren halten. Eine wichtige Rolle im Abwehrmittelblock und als Kreisläufer spielt dabei Mirko Torbrügge, der u.a. in der Bundesliga A-Jug. von GWD Minden ausgebildet worden ist. Mit Max Kollenberg ist ein Rückraumspieler Haupttorschütze der Gütersloher. Dessen Vater Matthias Kollenberg wird das Team am Wochenende als Interimscoach betreuen, nachdem man sich diese Woche vom bisherigen Trainer Kim Sörensen aufgrund von nicht mehr zu kittenden Rissen zwischen Trainer und Mannschaft getrennt hat.

Die Erste, die lediglich zwei Punkte mehr als die Gütersloher hat, steht damit in diesem richtungsweisenden Spiel vor einer undankbaren Aufgabe, hat ein Trainerwechsel doch häufig einen nicht zu unterschätzenden Effekt, besonders wenn es zwischen Trainer und Mannschaft nicht mehr gepasst hat. Dazu kommt eine nicht ganz optimale Vorbereitung auf das Spiel, da einige Spieler krankheitsbedingt beim Training fehlten. Am Samstag wird jedoch jeder für 60 Minuten alles aus sich herausholen, um die 2 Punkte in der Eggegemeinde zu behalten. Die letzten beiden Spiele bilden eine gute Grundlage. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff präsentierte man sich über weite Strecken mannschaftlich sehr geschlossen. Gegen die starke Abwehr müssen klare Torchancen geduldig herausgespielt und dann auch genutzt werden. Anders als in den letzten beiden Auswärtsspielen soll jedoch diesmal die Heimkulisse den Ausschlag für ein positives Endergebnis geben. Die Erste hofft am Samstag in diesem wichtigen Spiel auf Eure Unterstützung!

Das nächste Spiel: Gegner: HSG Gütersloh - Spieltag: Samstag, 03.12.2016 - Anpfiff: 17:00 Uhr - Spielort: Schulsporthalle Altenbeken

Gelesen 2888 mal