Sonntag, 30 September 2018 15:38

D-Jugend ist in der Saison angekommen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die D-Jugend startete am 15. September in die Saison. In diesem Jahr treten die Mädels und Jungs eine Klasse tiefer an (was aufgrund der Mannschaften aus den regionalen Handball-Hochburgen die bessere Wahl für das Team war).

Mit einer 11 Tore Niederlage gegen den VfL Schlangen wurde der erste Spieltag zwar gehörig vergeigt, aber der Spaß auf die Spielwochenenden endlich geweckt. Im Training wurde konzentriert gearbeitet und ordentlich an Angriff- und Abwehrarbeit gefeilt, damit solche Spiele zukünftig der Vergangenheit angehören.

Steinheim war ein echter Aufbaugegner - 5:31

Dieser zweite Spieltag brachte dem Team endlich ein Erfolgserlebnis, nachdem im vergangenen Jahr fast jedes Spiel so gegen uns ausgegangen war. Sicherlich konnte die jungen Steinheimer Mannschaft einem ein wenig leid tun, da wir ein ums andere Mal aus kürzester Distanz einnetzten und körperlich eindeutig überlegen waren, aber: Der Mannschaft tat dieser Erfolg gut und man konnte sehen, dass sie sich gefunden hat. Jeder Treffer wurde umjubelt und die Rückfahrt war definitiv geräuschvoller als in der letzten Saison.

Augustdorf-Hövelhof ist da schon schwieriger - 11:16

Mit 4:0 Punkten stand Augustdorf vor diesem Spieltag auf Platz 1 und nach einigen Absagen hatten wir einen sehr dünnen Kader, so dass die Mannschaft in einen der vielen Mannschaftsbusse passte und nur der Trainer und Co-Trainer in einem separaten Auto Platz nehmen mussten. Nachdem die Torwart/frau frage geklärt war ging es ins Spiel. Dieses gestaltete sich recht ausgeglichen, wobei man sagen muss, dass viele Chancen unsererseits liegengelassen wurden (4x Pfosten, 3 x Torwart angeworfen). Die Abwehr stand noch nicht richtig und ließ Lena im Tor zwar nicht im Stich, es hätte doch ein wenig mehr sein können. Man hätte zur Halbzeit wesentlich höher führen können ja fast schon müssen (Halbzeit: 6:8). Nach der Pause zahlte sich das Abwehr- und Konditionstraining aus und man konnte langsam aber sicher davonziehen. Die Abwehr stand genial und vorne konnte Mann/Frau im 1gegen1 überzeugen. So stand am Ende mit einem Rumpfkader ein passables 11:16 auf der Anzeigetafel, zufriedene Spieleraugen und euphorischer Trainer machten den Tag perfekt. Danke an Lena für den Einsatz im Tor und an das Team für eine (vorallem in der zweiten Hälfte) bombastische Abwehr. Nächste Woche geht´s am Samstag in der Schulsporthalle um 15.00 Uhr gegen die HSG Paderborn-Elsen. Über ein paar Zuschauer würde die Mannschaft sich freuen...Einen Kaffee gibt es beim Spiel auch ;-)

Gelesen 160 mal Letzte Änderung am Sonntag, 30 September 2018 16:01