Sonntag, 07 November 2021 16:31

Auswärtsniederlage für die ZWOTE

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Auswärts läuft es für die ZWOTE in dieser Saison noch nicht rund. Im 2. Auswärtsspiel der Saison musste die Mannschaft in die 2. Niederlage einwilligen. Nach 60 Minuten konnte Bad Salzuflen einen insgesamt verdienten 27:25 (14:10)-Sieg feiern.

Trainer Dirk Block hatte für die Partie in Bad Salzuflen 12 Spieler zur Verfügung. Da Erik Armstrong krankheitsbedingt passen musste, stand mit Nils Bilanzola nur ein Torwart bereit. Dieser machte jedoch mit gehaltenen Siebenmetern und Tempogegenstößen sowie einem Tor über das gesamte Feld ein starkes Spiel. Tobias Schnelle konnte sein erstes Spiel in dieser Saison für die ZWOTE bestreiten, dafür fehlte mit Sebastian Hellmann erneut eine wichtige Alternative für den Rückraum.

Das Spiel begann ausgeglichen und die HSG konnte zum ersten Mal beim 3:4 in Führung gehen. Mit einer soliden Abwehr führte die ZWOTE nach einer Viertelstunde mit zwei Treffern. Bad Salzuflen reagierte mit dem 7. Feldspieler und zeigte sich damit spielerisch im Angriff deutlich variabler und gefestigter als die HSG. Diese war an diesem Tag im Angriff viel zu abhängig von gelungen Aktionen von Jannik Grebe. Beim 10:10 (22. Min) hatte Jannik bereits 7 Treffer oftmals durch Einzelaktionen beigesteuert, da die HSG kaum Druck über mehrere Positionen aufgebaut bekam. Unter anderem dieses Manko führte zu einer 14:10-Halbzeitführung für die Gastgeber.

Der Turnaround klappte in der 2. Hälfte nicht: Bad Salzuflen setzte sich schnell bis auf 7 Tore ab und in der 38. Min bekam auch noch Stefan Bussmann noch einer überflüssigen Berührung im Tempogegenstoß die Rote Karte, so dass im Rückraum fortan jede Alternative fehlte. Mitnehmen aus diesem Spiel kann die ZWOTE die letzten 12 Spielminuten: Trotz des 24:17-Rückstandes wurde bis zur 60 Minute weitergekämpft und die Aufholjagd endete erst beim 25:23. Näher kam die HSG leider nicht mehr heran, so dass am Ende ein insgesamt verdienter 27:25-Heimsieg für Bad Salzuflen auf der Anzeigetafel stand.

Zum ersten Mal in dieser Saison folgt keine Spielpause, sondern es stehen an den kommenden beiden Wochenenden Heimspiele gegen Handball Lemgo (Samstag, 13. Nov., um 15:30 Uhr) und gegen die HSG Blomberg-Lippe (auf Sonntag, 21. Nov., um 18:00 Uhr verlegtes Spiel) auf dem Programm. Somit findet die ZWOTE hoffentlich endlich in einem Spielrhythmus und zurück in die Erfolgsspur!

Die ZWOTE gegen Bad Salzuflen: Nils Bilanzola, Jannik Grebe, Stefan Bussmann, Marvin Block, Peer Ziemer, Michael Schadomsky, Jan Walter, Sebastian Bannenberg, Benedict Stumpenhagen, Tobias Schnelle, Julian Micus, Lukas Sagner sowie Dirk Block (Trainer)

Spielfilm: 2:2; 3:4; 4:6 (15. Min); 10:10 (22. Min); 14:10 (HZ); 17:10 (34. Min); 20:13; 24:17 (48. Min); 24:20 (50. Min); 25:23 (57. Min); 27:25 (Ende)

Hier geht es zu den Bildern vom Heimsieg gegen Sennelager! Danke an Michael „Vogti“ Vogt für die Bilder!

Vielen Dank an unsere Zuschauer in Bad Salzuflen und einen schönen Sonntag wünscht

eure zwote2

 

SP5nach

 

Gesucht: HSG-FSJler/in 22/23!

HSG FSJ

Gelesen 32 mal Letzte Änderung am Sonntag, 07 November 2021 16:44