Freitag, 29 März 2024 13:23

Saisonrückblick der mC

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Vor einem Jahr hatten die HSG und die SG Paderborn eine Kooperation für die neu entstehende C-Jugend vereinbart, um den Jugendlichen gemeinsam stabile Trainings- und Entwicklungsmöglichkeiten bieten zu können.

Auf Basis dieser Zusammenarbeit konnte das von Carsten Korte und Manuel Koch gebildete Trainerteam über den gesamten Saisonverlauf zu den abwechselnd in Altenbeken und Paderborn stattfindenden Trainingseinheiten zwischen 10 bis 14 Spieler begrüßen. Auch die Stimmung in der neu formierten Mannschaft passte von Anfang an und wurde auch dadurch gefördert, dass Spieler an Vereinsaktivitäten wie dem Familientag, dem Handballcamp in Kassel, dem Ausflug zum Bundesligaspiel nach Melsungen oder dem Herbstcamp in Kooperation mit der MT teilnahmen und Zeit miteinander verbrachten.

Der Fokus im Training lag altersgemäß auf der individuellen Entwicklung. Einen Schwerpunkt bildete dabei das Abwehrverhalten. Über den Abbau der Scheu vor Körperkontakt, die Grundlegung der richtigen Körperhaltung sowie der Positionierung zu Gegenspieler und Ball hinaus, ging es auch darum, in der Abwehr in eine aktive und selbst agierende Haltung zu kommen. Nachdem im Training nach einiger Zeit erste Ansätze zu erkennen waren, tat sich die Mannschaft in der komplexeren Spielsituation bei der Umsetzung zunächst noch schwer. Gerade gegen Ende der Saison war aber auch hier dann eine Entwicklung erkennbar, auf die man weiter aufbauen kann.

Im Angriff gelang es den Jungs im Saisonverlauf stetig immer besser, dynamisch zu agieren und 1:1-Situationen aus der Bewegung heraus zu gestalten und den Ball zu einem in eine frei werdende Lücke stoßenden Mitspieler zu bringen.

Nachdem die Mannschaft sich in der Qualifikationsrunde für die Kreisliga qualifiziert hatte, beendete sie die Meisterschaftsrunde auf einem mittleren Tabellenplatz (5. von 9 Mannschaften). Bei der Einschätzung dieser Platzierung gilt es zu berücksichtigen, dass die Jungs körperlich häufig unterlegen waren, da alle Feldspieler aus dem jüngeren Jahrgang stammten. Aus dieser Altersstruktur ergibt sich auch, dass das Team in der kommenden Serie weitgehend zusammenbleibt.

Richtung B-Jugend verlassen müssen die Mannschaft allerdings leider die beiden Torhüter. Auch begünstigt durch das von Franz-Josef Grebe gestaltete Torwarttraining waren sie in dieser Saison ein starker Rückhalt. Zudem stehen beide Akteure auf der Rückraummitte wegen anderer sportlicher Herausforderungen (Paderborn Baskets und Handball Lemgo) in der kommenden Serie nicht mehr zur Verfügung.

Es werden aber sicher neue Spieler in die Positionen hineinwachsen und die Mannschaft hat eine gute Perspektive, um die im ersten Jahr der C-Jugend begonnene Entwicklung im zweiten Jahr weiter zu entfalten.

Wie auch schon hier auf der Homepage berichtet, wird die erfolgreiche Kooperation mit der SG Paderborn fortgesetzt, um den Jungs weiter stabile Trainingsbedingungen und gute Weiterentwicklungsmöglichkeiten bieten zu können.

 

 

 

Bericht von Manuel Koch

 

 

Gelesen 366 mal