Trainer Udo Schröder
Trainingszeiten Dienstags von 20:00 - 22:00 Uhr in der Schulsporthalle
Donnerstags von 20:30 - 22:00 Uhr in der Schulsporthalle
Hier der Spielplan der Ersten!

251F701B 7B9A 41D3 9AAF D6B234A6A811

Oben von links: Trainer Udo Schröder, Marco Hoppe, Henrik Bohnenkamp, Benedict Stumpenhagen, Jan Walter, Dennis Güldner, Yannic Hennemann, Hendrik Schubert, Betreuer Martin Fornefeld

Unten von links: Fynn Schröder, Marvin Block, René Krouß, Nils Bilanzola, Thomas Stennes, Nils Backhaus, Daniel Wiemann

Neuer Kader, neue Staffel, neuer Trainer

Mit einem rundum erneuerten Kader startet die Erste in die neue Verbandsliga Saison 2022/2023. Stand man am Ende der abgelaufenen Saison noch auf einem hervorragenden dritten Tabellenplatz, so stehen die Zeichen für die neue Saison unter einem anderen Stern.

Durch die Abgänge von Fynn Prüßner, Benedikt Goesmann, Moritz Jebram, Nerdin Vunic, Tim Sievers, Mike Steffen, Philipp Heyna und dem Trainerteam Schwensfeger/Antonewitsch begann der Umbruch im Kader der Ersten.

Die Eigengewächse aus der 2. Herren um Jan Walter, Benedikt Stumpenhagen, Marvin Block und Nils Bilanzola wurden ergänzt durch drei externe Zugänge mit Nils Backhaus (TSV Hillentrup), Marco Hoppe (TuS Sennelager) & Henrik Bohnenkamp (HSG Augustdorf/Hövelhof). Zusätzlich konnte man mit Udo Schröder ein HSG-Urgestein reaktivieren, der sich der schwierigen Saison angenommen und sein Spielkonzept der aktuellen Situation angepasst hat.

Nach der langen Saison 21/22 lies Trainer Udo Schröder eine verlängerte Sommerpause zu und intensivierte die Vorbereitung in einem sehr kompakten Programm und einem erfolgreichen Trainingslager in eigener Halle. In der neuen Spielzeit ist es vor allem wichtig, dass die Spieler mit Verbandsliga Erfahrung die Neuzugänge führen, leiten und auch Verantwortung übernehmen, um sportlich zu bestehen.

Die Einteilung in eine komplett unbekannte Staffel spielte der Ersten Mannschaft nicht ganz in die Karten. In einer reduzierten Staffel, mit 10 Mannschaften, hat man nur wenige Spieltage Zeit, die Grundsteine für den Klassenerhalt zu legen. Gegner wie RSV Altenbögge-Bönen, TuRa Bergkamen, SuS Oberaden und der TV Verl sind z.B. völlig Unbekannte und hier wird es wichtig sein, über Videostudien sich auch auf das Spiel des Gegners passend einzustellen.

Vor allem aber muss die Erste an ihren eigenen Stärken arbeiten und auf diese bauen. Trainer Schröder verlangt eine kompakte Abwehr, die zu einfachen Torerfolgen aus der ersten und zweiten Phase führen können. Nur so kann es am Ende möglich sein, über dem Strich zu stehen und den Klassenerhalt zu feiern. Noch ist nicht klar, wie viele Mannschaften am Ende wirklich absteigen (bis zu 4 Mannschaften möglich).

Eine völlig veränderte Situation für die HSG, hat man doch in den letzten drei Jahren immer unter den Top 5 der Verbandsliga mitgespielt. Nichtsdestotrotz haben sich alle der schwierigen Aufgabe und dem Umbruch im Verein angenommen und der Teamspirit spiegelt dieses wider. Die Mannschaft ist heiß auf die neue Saison und freut sich auf viele Zuschauer und viel Unterstützung von den Rängen.

 

 

 

Neuigkeiten/Berichte 1. Herren

  • 23:32 Heimniederlage

    25 Fehlwürfe & 16 technische Fehler kosten der HSG die ersten Punkte

    weiterlesen...
  • MATCHDAY! Heimspiel der Ersten am Samstag!

    Anwurf Samstag 17:30 Uhr gegen TV Isselhorst

    Nach zwei Auswärtsniederlagen, ohne Heimspiel, steht nun der erste Auftritt der HSG in eigener Halle an und die Jungs freuen sich schon auf das erste Heimspiel. Gegner am Samstag ist der TV Isselhorst, der ähnlich schlecht in die Saison gestartet ist wie die HSG-Jungs.

    weiterlesen...