Mittwoch, 24 April 2024 17:48

Erfolgreicher Quali – Auftakt der neu formierten mC

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am vergangenen Samstag stand für die neu formierte männliche C-Jugend das erste Qualifikationsturnier für die kommende Saison 2024/25 statt.

Wie ja bereits im Vorfeld berichtet, geht die mC auch in der nächsten Spielzeit wieder als Kooperation der HSG Altenbeken/Buke und der SGH Paderborn ins Rennen, die Mannschaftsmeldung für die aktuelle Truppe der Jahrgänge 2020/2011 findet dementsprechend als SGH Paderborn in den offiziellen Spielplänen statt.

Da die mC für die kommende Saison zwei Mannschaften gemeldet hat, wurde die erste Mannschaft für den Spielbetrieb in der Bezirksliga gemeldet und die zweite Mannschaft für eine Saison auf Kreisebene. Das Turnier am Samstag in Augustdorf war das Einstufungsturnier für die überkreislichen Mannschaften, also für alle Teams aus dem Handballkreis Lippe, die gerne Bezirksliga oder höher spielen möchten. Demzufolge war ein entsprechend starkes Teilnehmerfeld am Start, mit dem sich unsere Jungs messen mussten, und das nach gerade einmal 2 Wochen Training in der neu zusammen gewürfelten Konstellation.

Unsere eigene Mannschaft stellte sich fast von selbst auf, denn durch den etwas ungünstigen Termin ( Konfirmationswochenende…) waren bereits im Vorfeld einige Absagen eingetrudelt, und so wurde letztendlich ein Mannschaft aus 10 Spielern zusammengestellt, wobei die Aufteilung der Jahrgänge genau 50:50 aus dem jüngeren und dem älteren Jahrgang Bestand. Insgesamt war die Grundstimmung sehr positiv, die ersten gemeinsamen Trainingseinheiten waren mit sehr guter Beteiligung und viel Engagement genutzt worden, um sich aneinander zu gewöhnen, so dass wir motiviert und guten Mutes nach Augustdorf reisten. Dort erwarteten uns als Gegner die ebenfalls neu fusionierte Spielgemeinschaft aus Augustdorf/Hövelhof und Müssen/Billinghausen, die Zweitvertretung aus Lemgo und das Team aus Bad Salzuflen in einem Viererturnier im Modus jeder gegen jeden. Bereits das erste Spiel des Tages war dann letztendlich das entscheidende Spiel um den Gruppensieg zwischen Augustdorf und Lemgo, denn diese beiden Teams zeigten sich als die erwarteten starken Favoriten und legten die Messlatte gleich zu Beginn der Runde hoch. Mit einem verdienten Sieg setzte sich der spätere Turniersieger Augustdorf durch, aber auch die Leistung der Lemgoer sorgten für unsere Jungs durchaus für ein eher mulmiges Gefühl.

Unser erstes Spiel gegen Bad Salzuflen war dann aber ein richtungsweisender Einstand nach Maß, denn schnell gingen wir in Führung und setzten uns ab, wobei sich zeigte, dass wir sowohl körperlich als auch spielerisch mehr als mithalten konnten. Gerade unsere starke Abwehrarbeit ließ wenig zu, und auch Lukas kam gut rein und konnte einige Würfe stark entschärfen. Im Angriff setzten vor allem Malte und Enno Akzente, im Spielverlauf konnten sich allerdings alle Spieler in die Torschützenliste eintragen. Auch die Integration der jüngeren Spieler konnte bei einer komfortablen Führung bereits relativ früh im Turnier erfolgen, so dass der Auftakt rundum gelungen war und wir die Partie am Ende deutlich mit 25:10 für uns entscheiden konnten.

Im zweiten Spiel gegen Lemgo legten die Jungs dann vom Anpfiff an überraschenderweise den Respekt komplett ab und zeigten phasenweise ihre beste Turnierleistung. Vor allem in der Abwehr zeigte sich die körperliche Überlegenheit gegen die zwar schnellen und technisch starken Lemgoer Jungs, die aber vornehmlich aus dem jüngeren Jahrgang sind. So stand zur Halbzeit sogar eine absolut verdiente, wenn auch knappe Führung für uns zu Buche. Leider konnte dieser Vorsprung nicht ganz ins Ziel gerettet werden, denn mit zunehmender Spieldauer machte sich die stärkere Bank der Lemgoer bemerkbar, und bei unseren Jungs ging nach insgesamt ca. 50 gespielten Turnierminuten so langsam die Kraft aus. Mehrere vermeidbare Fehlwürfe bei guten Torchancen auf Reihe sowie einige zu langsame Schritte in der Abwehr ebneten so den Weg für zu viele Lemgoer Tore in der Schlussphase, so dass die Lipper nach dem Schlusspfiff erleichtert und lautstark über einen knappen 19:16 – Sieg jubeln konnten.

Vor dem abschließenden Spiel gegen die Heimmannschaft aus Augustdorf ging es dann vor allem darum, die Köpfe wieder hoch zu kriegen und sich nochmal für das letztendlich bedeutungslose Spiel zu motivieren. Nach zähem Start mit schweren Beinen und frühem deutlichen Rückstand gelang es dem Team aber bravourös, sich nochmal zusammenzureißen und dem Favoriten Stück für Stück Paroli zu bieten. Zwar kamen wir über den gesamten Spielverlauf nicht wirklich für einen Sieg in Frage, aber die Augustdorfer mussten dennoch ihre volle Leistung abrufen, um letztendlich mit 23:17 die Oberhand zu behalten und mit 6:0 Punkten in der Abschlusstabelle den Turniersieg zu feiern.

In besagter Abschlusstabelle belegte die mC dann mit 2:4 Punkten den dritten Rang. Dieser kam aber nicht ganz unerwartet und war im Vorfeld auch durchaus als Ziel gesehen worden, denn wenn erwartungsgemäß die Jungs aus Augustdorf und Müssen in der Oberliga an den Start gehen sollten und für den Kreis Lippe in der Bezirksliga zwei Startplätze zu ergattern sind, dann wäre die SGH Paderborn mit dieser guten Leitung und dem „zweiten Platz hinter Lemgo“ mit dabei! (Bevor die amtliche Mitteilung raus ist, wird aber noch mit der Aufstiegsfeier gewartet…..:-) )

Was aber auf jeden Fall bleibt, ist der rundum positive Gesamteindruck vom ersten Einsatz der mC in Pflichtspielen, sowohl was die sportliche Leistung als auch was das Zusammenwachsen der beiden Jahrgänge betrifft. Auch wenn die Quali - Mannschaft in genau dieser Konstellation wohl in der Serie nicht in Erscheinung treten wird, haben die jüngeren und älteren Spieler sich sehr gut ergänzt und miteinander harmoniert, und jeder konnte seine ganz persönlichen Stärken einbringen. Grundsätzlich macht vor allem die Arbeit im neuformierten Team allen Beteiligten viel Spaß, so dass der Grundstein für einen weitere erfolgreiche Spielzeit gelegt worden ist.

Großer Dank geht natürlich an alle Beteiligten, vor allem auch an die mitgereisten Eltern und Unterstützer auf der Tribüne sowie nicht zu vergessen dem Ausrichter aus Augustdorf mit einem perfekt organisierten Turnier in toller Atmosphäre!

Weiter geht es nun für die mC mit den Vergleichsspielen für die Einstufung in Kreisliga und Kreisklasse, an denen wir mit der zweiten gemeldeten Mannschaft teilnehmen werden. Diese Qualifikationsrunde auf Kreisebene wird nicht in Turnierform, sondern in Einzelspielen ausgespielt, und die mC2 ist dabei an folgenden Terminen im Einsatz:

- So., 02.06.2024 15:00 Uhr Heimspiel in Altenbeken gegen Detmold 2

- Sa., 08.06.2024 14:30 Uhr Auswärtsspiel in Schloss Neuhaus 2

- Sa., 15.06.2024 16:00 Uhr Auswärtsspiel in Augustdorf 2

BILD

Das erfolgreiche Team aus der BL – Quali:

Trainer David Schäfers, Malte Schlothane, Bennet Becker, Mats Scheffler, Thorge Kühne, Lukas Schäfers, Tomke Struckmeier, Ben Müller, Jannis Tsigkerliotis, Elias , Enno Risse, TW – Trainerin Julia Kühne

 

 

 

Bericht von David Schäfers

 

Gelesen 245 mal Letzte Änderung am Freitag, 17 Mai 2024 19:31
Mehr in dieser Kategorie: « Quali der mB-Jugend