Donnerstag, 09 Februar 2017 13:23

Spannendes Verfolgerduell in der Schulsporthalle

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am Samstag, den 11.02.2017, bestreitet die HSG Altenbeken/Buke am 17. Spieltag der Verbandsligasaison 2016/17 zur gewohnten Zeit um 17 Uhr das nächste Heimspiel gegen die HSG Hüllhorst. Beide Teams sind sehr gut in die Rückrunde gestartet, beide Teams trennen in der Tabelle nur zwei Punkte sowie ein Tabellenplatz und beide Teams wollen möglichst schnell die nötigen Punkte für den Klassenerhalt sammeln: Damit ist ein umkämpftes und spannendes 4-Punkte-Spiel in der Schulsporthalle garantiert, welches sich niemand entgehen lassen sollte!!

Die HSG Hüllharst steht momentan mit 13:19 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz. Zum Rückrundenauftakt hat das Team von Lars Halstenberg 4:2-Punkte gesammelt und dabei Spitzenreiter Bielefeld/Jöllenbeck mit 22:19 bezwungen. Dabei hielt man selbst die stärkste Offensive der Liga bei lediglich 19 Gegentoren. Mit durchschnittlich knapp unter 24 Gegentoren pro Spiel zeigt sich die Abwehrstärke der Gäste auch in dieser Statistik. Im Hinspiel musste die Erste für jedes Tor gegen eine offensive Deckungsreihe hart kämpfen, welche den Rückraum frühzeitig auf 9-10 Metern in Empfang nahm. Dahinter steht mit Jan-Philip Schnute einer der stärksten Torhüter der Liga, der tunlichst nicht warmgeschossen werden sollte. Im Angriff agierte Hüllhorst im letzten Spiel häufig mit 7 Feldspielern und es überzeugen immer wieder unterschiedliche Akteure, wie im letzten Spiel Linksaußen Lenard Tiemann, der beim Sieg gegen Ladbergen 10 Treffer erzielte. Hüllhorst wird mit dem Bus anreisen und sicherlich zahlreiche Fans mitbringen.

Die Erste geht mit dem Rückenwind aus 3 Siegen zum Rückrundenauftakt in diese wichtige Partie. Vom schwer erkämpften 25:22-Hinspielerfolg weiß man allerdings auch um die Stärke der HSG Hüllhorst. Beide Mannschaften sind nicht nur Tabellennachbarn, sondern wesßen auch trotz eines negativen Punktekontos, aufgrund einiger unglücklicher und knapper Niederlagen, eine positive Tordifferenz auf, sind also gegen keine Mannschaft unter die Räder gekommen. Trainer Detlef Rauchschwalbe hat für dieses schwere Spiel voraussichtlich bis auf den Langzeitverletzten Jonas Schäfers alle seine 12 Spieler an Bord. Basis für ein erfolgreiches Spiel soll einmal mehr die Abwehr werden, wo man im Hinspiel lange nach der richtigen Balance suchte, den starken Kreisläufer abzuschirmen, gleichzeitig aber die druckvollen Kreuzungen und anschließenden Würfe des Rückraums erfolgreich zu verteidigen. Für die Erste, die weiter auf dem 9. Tabellenplatz steht, hat dieses Spiel auch deshalb enorme Bedeutung, weil man gegen die 5 Teams auf den Plätzen 10 bis 14 nur zwei Heimspiele hat. Umso wichtiger wird die Unterstützung der hoffentlich zahlreichen Zuschauer in diesem Spiel - das einzige Heimspiel im Februar!! - für die Mannschaft und den Kampf um Punkte für den Klassenerhalt sein!!  

Das nächste Spiel: Gegner: HSG Hüllhorst - Spieltag: Samstag, 11.02.2017 - Anpfiff: 17:00 Uhr - Spielort: Schulsporthalle Altenbeken

Gelesen 2720 mal