Sonntag, 11 Oktober 2020 16:17

Erste scheitert an eigenen Unzulänglichkeiten!

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

In einer engen Partie scheitert die Erste am Samstagabend gegen die Ahlener SG 2 mit 29:27 und präsentiert sich vor allem im Abschluss schwach.

Die Gastgeber starteten mit einem vollen Kader in die Partie, der allerdings hauptsächlich mit A-Jugendlichen gefüllt war, die HSG hatte dagegen nur zwei Spieler auf der Bank vorzuweisen. Bereits in den ersten Minuten deutete sich an, was für ein Spiel dies werden würde. Ahlen ließ den Ball gut laufen, war aus dem Rückraum torgefährlich und schaffte viele Räume für die Kreisläufer. Die Eisenbahner schalteten dagegen schnell um kamen ihrerseits zu Kreisanspielen oder Durchbrüchen auf den Halbpositionen, ließ gegen den routinierten Torwart jedoch viel zu viel liegen. Nach frühem Rückstand kann die HSG mit einer 12:14-Führung in die Pause gehen.

Die SG egalisiert den Rückstand nach dem Seitenwechsel umgehend und geht ihrerseits noch einmal mit drei Toren in Front. Das Trainerduo der HSG stellt die Abwehr um und nimmt die Spielgestalter im Rückraum in Manndeckung. Prompt zeigen sich Schwächen bei den jungen Ahlenern, die jetzt den Ball leichtfertig abgeben. Daher kann die Erste noch einmal in Führung gehen. Es bleibt allerdings dabei, dass im Abschluss die letzte Konzentration fehlt, auch wenn die Gastgeber durch einfache Zeitstrafen noch häufig in Unterzahl sind. Ahlen wandelt die Fehler der HSG in schnelle Tore um und siegt am Ende verdient. „Ahlen war heute gut drauf, der Ball lief bei denen echt flüssig. Das sah ein bisschen so aus, als hätten die Hummeln im Hintern“ sagte Erik Fornefeld nach der Partie, der das Spiel verletzungsbedingt von der Tribüne aus beobachten musste. „Nichtsdestotrotz hätten wir gewinnen müssen, wenn wir die Dinger vorne reinmachen“ fügt er hinzu. Tatsächlich zeigt Netzers Statistikbogen 25 Fehlwürfe. Fall abgeschlossen!

Jetzt steht erstmal die Herbstpause an, sodass sich die HSG wieder sammeln kann und hoffentlich das ein oder andere Wehwehchen auskuriert. Danke an die mitgereisten Zuschauer!

Gelesen 139 mal Letzte Änderung am Sonntag, 11 Oktober 2020 16:22
Mehr in dieser Kategorie: « Erste zu Gast in Ahlen!